Logo

Willkommen auf der Seite www.Harksheide.de
Harksheide ist ein Norderstedter Ortsteil im Norden Hamburgs mit der besten Musik in der Stadt. Den "Music Star" gibt es nun 25 Jahre mit ca. 1300 Konzerten und ca. 40 Festivals

von Bürgern für Bürger - 25 Jahre "Music Star"  1997 - 2022

"MUSIC STAR" 22844 NORDERSTEDT Marktplatz 11  

Unsere Ziele

Plan 1 - auf dieser Webseite findet nicht nur der Norderstedter Bürger Anregungen zum Besuch von Musikveranstaltungen

Plan 2 - und - Interesse vorausgesetzt - kann er sich auch aktiv einbringen und beteiligen an der Planung von Konzerten und                Festivals... und es gilt selbstredend: Nolite te bastardes carborundorum

Plan 3 - sei es als aktives- oder passives Mitglied des gemeinnützigen Vereins Music - Werkstatt e.V

OLE FRIMER BAND - NORDERSTEDT, MUSIC STAR
5.10. 2022 20°° UHR

Der dänische Sänger, Songwriter und Gitarrist Ole Frimer ist der ehemalige Frontmann der dänischen Bluesband Blue Junction, mit der er zwei nordamerikanisc he Real Blues Awards und einen Danish Grammy Award erhielt. Außerdem hat er mehrere Jahre mit dem verstorbenen Peter Thorup (Alexis Corner, Snape ua) gearbeitet. 2008 gründete er sein derzeitiges Projekt, die Ole Frimer Band, bestehend aus einigen der besten und erfahrensten Musiker in Skandinavien. Die Band hat einen neuen, im Blues verwurzelten Stil mit Elementen aus Rock, Jazz und Fusion, ins Leben gerufen. Sein Markenzeichen ist seine unorthodoxe ""Flesh to String"" -Technik, die vor allem von Albert Collins, Jim Messina und Jeff Beck inspiriert wurde, aber immer noch als sein eigener Stil. Ole Frimer Band ist eine der gefragtesten Bluesbands, die auf zahlreichen Festivals wie Blues Baltica Festival (D), Bourbon Street Festival (A) Bergen Op Zoom (NL) Notodden Blues Festival (N) Malmö Festival (S), Skanderborg Festival (DK), Kopenhagen Blues Festival (DK) und viele mehr aufgetreten sind.Seine Alben "Blålys" (2014) und ”Live At Blues Baltica” (2015), wurde beide zum dänischen Musikpreis für "Bluesalbum des Jahres" ernannt.
Line-up: Ole Frimer - Gitarre & Gesang, Palle Hjorth/ Niels Ole Thorning - Orgel und Tasteninstrumente, Jesper Bylling – Bass, Claus Daugaard - Schlagzeug

www.olefrimer.dk      en.wikipedia.org/wiki/Ole_Frimer

SCOT WEIS BAND - NORDERSTEDT, MUSIC STAR 9.10. 2022 20°° UHR
Scott Weis begann seine professionelle Karriere als Springer im berühmten House of Music Studio in West Orange, New Jersey, Während dieser Zeit wurde er zuweilen gebeten, bei so mancher Produktion musikalisch mitzuwirken. So spielt er auf Alben von z.B. Joe Cocker oder Dion. Als er auf Steve Washington von Funkadelic traf, entwickelten sich eine Freundschaft und eine andauernde Songwriting Partnerschaft. Er spielte in Clubs u.a. mit den Spin Doctors und bekam weitere Studiojobs bei Junior Wells, Joe Cocker, John Lee Hooker oder Jerry Garcia. In jüngster Zeit hat er unter anderem mit den Southern Rock Legenden Blackfoot gearbeitet. 2012 wurde er in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Alos quasi vom Roadie zum viel gebuchten Studiomusiker und viel umjubelten Solokünstler: Der amerikanische Bluesmusiker Scott Weis hat in den vergangenen drei Jahrzehnten eine wirklich steile Karriere hingelegt.

Anfangs steckte er in Studios Kabel zusammen oder besorgte Getränke für die durstigen Musiker. Mitunter wurde der damalige Roadie und Studiotechniker aus Milford Pennsylvania aber auch gebeten, mit seiner Gitarre und seiner Stimme auszuhelfen.

Musikalische Partnerschaft

Und so ging es weiter: Er landete auf Alben von Musikgrößen wie der von Reibeisenröhre Joe Cocker oder der Rock’n’Roll-Legende Dion. Als er auf Steve Washington von der renommierten Funkrockband „Funkadelic“ traf, entwickelte sich eine Freundschaft, die in eine langjährige musikalische Partnerschaft mündete.

Das Herzblut von Scott Weis steckt in aber in seiner 2005 gegründeten eigenen Gruppe, mit der er bereits einige Alben aufgenommen hat. Auf seinen Werken trifft die brodelnde Seele des Blues auf kernigen Countryrock und einen Schuss Folkmusik. Welche Wertschätzung der amerikanische Künstler in Fachkreisen genießt, zeigt seine Aufnahme in die „Blues Hall Of Fame“ im Jahre 2012.

„Er erinnert mich an die guten Zeiten Ende der 60er Jahre“, schwärmte Bluesaltmeister Jonnny Winter über seinen jüngeren Kollegen.

Unbändige Kraft der Rhythmen

Niemand Geringerer als Billy Gibbons von den texanischen Blues-Rockern „ ZZ Top “ schwärmte von der unbändigen Kraft und den spritzigen Rhythmen, den Scott Weis und seine Begleitmusiker Todd Lanka am Bass und Andy Pace am Schlagzeug an den Tag legen.

Mittlerweile zählt die „Scott Weis Band“ zu den Größen der internationalen Bluesrockszene.

scottweisband.com